Absurde Rechtssprechung in den USA (c)

Absurde Rechtssprechung in den USA

Könnt ihr euch noch an die ganzen lustigen Gerichtsurteile in den USA erinnern? Stories von Schadensersatzzahlungen, weil an der Mikrowelle nicht angeschrieben war, dass keine Haustiere darin “getrocknet” werden dürfen? Jetzt klagt sogar ein gehörloser US-Bürger den weltweit beliebten Pornoanbieter Pornhub, da seiner Meinung nach fehlende Untertitel eine Diskriminierung darstellen. Wahrscheinlich kann er sein Konto für einen großen Batzen Geld bereit machen.

Absurde Gesetze

Die Gerichte der vereinigten Staaten waren immer schon bekannt dafür, besonders penibel nach ihrem Recht vorzugehen, auch wenn die Rechtstexte mitunter noch aus ganz anderen Zeiten stammen und dementsprechend sehr veraltet sind. Ist beispielsweise in Arizona der Besitz von maximal zwei Dildos noch erlaubt, dürfen Frauen in Alabama per Gesetz gar keine Sexspielzeuge Besitzen. Dafür darf man innerhalb der Familie heiraten.

Ein ganz aktuelles Gesetz herrscht nun auf Hawaii. denn wer hier Straßen überquert und gleichzeitig ins Smartphone blickt, kann dafür seit 2017 mit 100 Dollar bestraft werden - dieses Gesetz sollte es überall geben!

1579799950 sweet home alabama 361513

Diese und viele weitere Gesetze können einem in den USA das leben schwer machen. Damit ihr bei eurem nächsten Urlaub in Amerika gewappnet seid und dazu noch etwas zur Unterhaltung habt, listen wir euch hier einige skurrile Rechtsstreitigkeiten auf.

Verlasst nicht das Steuer (auch mit Tempomat)

Auch wenn es für einige selbstverständlich klingt, darf anscheinend nicht angenommen werden, dass alle soweit denken. Das zeigt ein Vorfall, bei dem ein Mann mitten auf der Autobahn den Fahrersitz seines Campers verließ um Kaffee zu kochen. Kurz darauf kam dieser erstaunlicherweise von der Straße ab. Fazit: Schadenersatz und ein neues Wohnmobil, da in der Betriebsanleitung nicht davor gewarnt wurde, dass „Tempomat“ nicht gleich „Autopilot“ heißt - wenn Rechtssprechung der Wortklauberei verfällt.

Macht keine „dummen Sachen“

Weil ein paar Studenten nach einer durchzechten Nacht in ein Tiergeschäft eindrangen und einen Vogel mitgehen ließen, wurden sie dazu verdonnert 2500-mal den Satz „Ich werde keine dummen Sachen mehr machen“ zu schreiben. Es wäre spannend für welche dummen Sachen dieses Urteil als Präzedenzfall herangezogen werden könnte.

Macht keine Frauen an

Es wäre wohl ratsam sich mit Anmachen von US-Amerikanischen Frauen fernzuhalten, sofern der Kontakt natürlich nicht einvernehmlich ist. Ein Mann aus Ohio, der Frauen in der Öffentlichkeit offensichtlich blöd anmachte, musste es auf die harte Tour lernen und wurde gezwungen in Frauenkleidern durch die Straßen zu laufen.

Haltet euch von Hunden fern

Wer kennt das nicht? Man ist im Urlaub, gut gelaunt und plötzlich spaziert euch jemand mit einem unglaublich süßen Hund entgegen. Haltet eure Tierliebe in solchen Momenten jedoch besonders in Zaum, denn wenn ihr Pech habt, ist es ein Polizeihund. Sollte der Hund euch gegenüber auch noch negativ gestimmt sein und anfangen zu bellen, könnte das schon als Behinderung der Polizeiarbeit angesehen werden. Darauf stehen 1000 Dollar Strafe, oder sogar 1 Jahr Gefängnis!

Hört nicht zu laut Musik

Stellt euch vor ihr kommt gerade am Flughafen an und habt euch für euren Urlaub einen richtig geilen Schlitten ausgeborgt. Das erste was man im Auto tun würde, wäre wohl richtig laut Musik zu hören. Wenn euch euer Gehör am Herzen liegt, muss euch an dieser Stelle allerdings dringendst davon abgeraten werden. Es gab nämlich den Fall eines jungen Mannes, der seine Musik so laut aufdrehte, dass er angezeigt wurde. Und weil der zuständige Richter der Meinung war, man dürfe seine Musik zwar hören, müsse sie aber nicht anderen aufzwingen, wurde der Mann gerichtlich und unter polizeilicher Aufsicht dazu gezwungen, ein paar Stunden laute Polka statt Rap zu hören.

1579800267 index

So, nun seid ihr gewappnet und könnt euren Urlaub ruhigen Gemüts in den United States verbringen. Vielleicht findet ihr ja auch irgendeinen Grund bei dieser Rechtssprechung irgendwen auf Schadenersatz in Millionenhöhe zu klagen. Falls ihr damit Erfolg habt, schreibt uns bitte schnell ein Mail und erklärt uns wies geht.

WARDA NETWORK GmbH