Du kommst hier nicht rein! Interview mit Wiener Schmäh (c) Bild von Wiener Schmäh

Du kommst hier nicht rein! Interview mit Wiener Schmäh

Wiener Schmäh ist ein junges Team, das kontinuierlich unsere Lachmuskeln mit ihren skurrilen Videopranks strapaziert. Wir haben uns mit den Machern der Videos getroffen!

Wer steckt hinter dem Wiener Schmäh? Seit wann gibt es euch und wie groß ist euer Team?

Wiener Schmäh: Also in chronologischer Reihenfolge besteht das Schmäh-Team aus: Raphael, Philhofer, Sebo und Hans Hansen.
Das Projekt wurde schon vor einigen Jahren ins Leben gerufen, damals haben wir allerdings unter einem anderen Namen Videos veröffentlicht. Wiener Schmäh in dieser Form gibt es jetzt noch nicht einmal ein Jahr.

Der Wiener Schmäh ist bekannt für seine lustigen Video Pranks! Wie sieht euer Kreativprozess aus? Wer lässt sich das alles einfallen?

Das ist schwer zurück zu verfolgen, aber die meisten Ideen kommen wahrscheinlich Nachts.
Wer sich das alles einfallen lässt ist schwierig zu sagen, aber vermutlich ist es Gott, Allah, Buddha oder Zeus, oder Dionysos – jeder von uns hat da eine andere Meinung.

Bei der 36 Stunden Homeparty wart ihr als Security unterwegs, was muß man eurer Meinung nach beachten um bei jeder Party reinzukommen?

Hauptsächlich auf den Schmäh natürlich!

In euren Online Videoclips sieht man kiffende Polizistinnen und grapschende Burkas, wollt ihr bewusst provozieren?

Da könnte man jetzt eine lange Diskussion starten über Humor, Tabus, Provokation – was ja Herausforderung bedeutet, und wie das alles zusammen hängt, aber im Endeffekt machen wir einfach was wir lustig finden und worüber wir lachen müssen.

Welche neuen Projekte habt ihr geplant?

Wir wollen nicht zu viel verraten, aber es wird bald noch eine dritte, noch bessere, Episode mit dem Türsteher geben.

Bild von Wiener Schmäh

WARDA NETWORK GmbH