Tag der Käsekrainer (c) Titelbild: Radatz

Tag der Käsekrainer

Die Käsekrainer, lieblich auch „Eitrige“ genannt, ist nicht nur Bestandteil der Wiener Kultur, sondern hat auch schon manch’ Betrunkenen das Leben gerettet.

Der 30. April - ein Datum, das einzig und allein einer Wurst gehört. Einer Wurst, die immer für uns da ist. Ob am Tag oder in der Nacht, sie wartet auf uns an jeder Ecke. Zuverlässig liegt sie meist schon da und ist bereit. Bereit für ihren Einsatz. Einen Einsatz, dem Ehre gebührt. Wie oft hat sie uns schon vor dem Verhungern bewahrt, wenn wir aus der Pratersauna um sechs in der Früh irgendwie noch stehend rausgekommen sind. Oder an einer dieser Nächte, wo man auf einmal irgendwie im Loco gelandet ist und um 23 Uhr schon denkt, man muss sterben, weil man sich bereits um 21 Uhr drei Mojitos und zwei Long Island um je 2,50€ reingekippt hat. 

1430176376 318141 373893292645524 509567870 n

Foto: Wursti's

Sie war da. Meist direkt vor dem Eingang oder auf dem Weg zur U-Bahn. Sie war es, die uns Hoffnung gegeben hat, in Stunden wo wir dachten, es geht nicht mehr. Darum wollen wir ihr etwas zurückgeben. Einen Tag, nur ihr zu Ehren – den Tag der Käsekrainer. Und damit ihr auch etwas davon habt, gibt es am 30.April gratis Käsekrainer an ausgwählten Ständen in Wien. Hier könnt ihr euch mehr Infos holen. Käsekrainer sei Dank!

Titelbild: Radatz

WARDA NETWORK GmbH