Techno rettet die Welt: Mit einem Mega-Line-Up für Beirut (c) Titelbild Credits: ELD

Techno rettet die Welt: Mit einem Mega-Line-Up für Beirut

Zwei Initiativen – Electronic Labour Day und Beatport ReConnect – vereinen sich und veranstalten einen Livestream der Superlative. Mit einem Line-Up, das jeden Electro-Fan zum Staunen bringt, erhoffen sie sich so, Beirut und dem Libanon tatkräftig zur Seite zu stehen.

Es ist noch nicht lange her, da hat die Hauptstadt des Libanon ein weiteres verheerendes Ereignis heimgesucht. Als hätten die aktuelle Corona-Pandemie und die vorangegangenen Jahre nicht schon genug Spuren hinterlassen, wurde die Stadt auch noch am 4. August 2020 von einer tödlichen Explosion heimgesucht.

Darum haben sich Electronic Labour Day und Beatport ReConnect zum Ziel gesetzt, für das gebeutelte Gebiet eine Spendenaktion mit international renommierten Stars der DJ-Szene zu starten. Ziel sind mindestens 500.000 $, was bei den materiellen Schäden von ca. 15 Mrd $ zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, dennoch ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Happy to be a part of this!

Gepostet von Steve Hope am Freitag, 11. September 2020

Mit Carl Cox, Blond:ish, Amelie Lens, Andhim, Steve Hope - als österreichischer Unterstützer - und vielen weiteren Hochkarätern der Elektroszene bieten sie einen fulminanten Livestream. Beginnend mit einem Moment der Stille um 13:58 Uhr EEST (entspricht 12:58 Uhr CEST) starten ab 14:00 Uhr EEST die DJ-Line-Ups. Die gesamte Liste der Künstler findet ihr hier.

Der Erlös der Aktion wird auf drei Initiativen verteilt - den Beiruter Notfallfonds, Impact Lebanon und Bebw'shebbek. Auf der Website von Electronic Labour Day könnt ihr die Spendenaktion unterstützen und den Livestream dort oder im Twitch-Kanal von Beatport ReConnect verfolgen. 

Titelbild Credits: ELD

WARDA NETWORK GmbH