Marihuana Aktivismus: Drohne wirft dutzende Päckchen gratis Weed ab! (c) Titelbild Credits: Shutterstock

Marihuana Aktivismus: Drohne wirft dutzende Päckchen gratis Weed ab!

Eine Krise macht erfinderisch – so auch israelische Marihuana-Befürworter. Diese haben mit einer aufsehenerregenden Aktion über dem Rabin Square in Tel Aviv für Staunen gesorgt; auch bei den Polizeibeamten.

So schnell konnte man nicht schauen, waren die Fussgänger am Rabin-Platz in Tel Aviv am Donnerstagabend mit hunderten Päckchen Marihuana versorgt. Wie die Tel Aviv Times und die örtliche Polizei berichteten, waren in den durchsichtigen Plastikverpackungen auch Visitenkarten, die für eine Zulieferung werben und auf denen die Phrase "Free Love" gedruckt war. 

Ein Instagram-User teilte ein Video des skurrilen Vorfalles:

Nur der Anfang einer Großaktion

Die zwei mutmaßlichen Drogenpiloten wurden von der Polizei verhaftet. Die Aktion soll nur ein Teil eines Gesamtplanes sein, bei dem der Corona-konforme Vertrieb von Marihuana ermöglicht wird. Mittels Telegram sollen potenzielle Käufer eine Verbindung zu den Vertreibern herstellen können und so von "The Green Drone" beliefert werden. 

In Israel ist der Besitz von Marihuana teilweise entkriminalisiert, was aber nur auf kleine Mengen beschränkt ist. Der Verkauf, vor allem in einem derart großen Stil ist hingegen nicht erlaubt. Seitens des Polizeisprechers wurde klar festgehalten: "Die Verteilung eines vermuteten Betäubungsmittels wird in jeder Hinsicht als Handel mit gefährlichen Drogen angesehen, und die festgenommenen Verdächtigen werden entsprechend untersucht."

Titelbild Credits: Shutterstock

WARDA NETWORK GmbH