Ist Verhütung Frauensache?  (c) Titelbild Credits: Shutterstock

Ist Verhütung Frauensache?

Dass man beim Geschlechtsverkehr mit einer Person, mit der man nicht in einer Beziehung ist ein Kondom verwendet, um sich vor Krankheiten zu schützen, lernen wir in der ersten Sexualkundestunde. Warum finden sich dann trotzdem so viele Frauen immer wieder in der Debatte wieder, ob es dieses eine Mal auch ohne Gummi ok wäre?

Ein tolles Date, ein zufälliges Kennenlernen oder ein ausgemachtes Sextreffen. Wie auch immer die Situation Zustande gekommen ist, zwei Menschen, die sich attraktiv finden, landen gemeinsam im Bett und der Spaß beginnt. Und dann kommt die Frage: „Hey nimmst du eigentlich die Pille?“

Ich kann es nicht lassen, mich durch diese Frage angegriffen zu fühlen. Denn zumeist folgt darauf die Frage: „Können wir also auch ohne Kondom?“ Somit ist der Abend dann auch schon gelaufen. Entweder ich antworte nun „ja ok“ drauf und gehe ein großes Risiko ein. Oder ein striktes „nein sicher nicht“ und ich bekomme ein schlechtes Gewissen, da ich die Spaßbremse bin.

Fragen kann man ja...

Nein! Einfach nur nein! Das ist bei einem ONS keine Frage, die man stellen kann.

Ja, wir wissen langsam alle; ohne Gummi fühlt es sich einfach besser an. Für die Männer, die schon mal einen Harnröhrenabstrich wegen eines Verdachts auf sexuell übertragbarerer Krankheiten machen mussten, werden wissen, dass sich diese Untersuchung um einiges schlimmer anfühlt, als die paar Minuten der kondomlosen Intimität sich toll anfühlen. Und für die, die es noch nicht wussten hier eine optische Darstellung, was dann in euren Penis eingeführt wird.

Selbstverständlich sollte die Angst vor einem Harnröhrenabstrich nicht die Hauptmotivation sein, Safe Sex zu praktizieren. Obwohl Krankheiten wie AIDS oder Hepatitis C mittlerweile relativ gut behandelt werden können, bleiben sie trotzdem unheilbar! Ein Leben mit einer unheilbaren Krankheit ist kein Spaß!

Dazu kommen andere sexuell übertragbare Krankheiten, die lange unentdeckt bleiben und so zu Unfruchtbarkeit führen können.

Aber ich vertraue der anderen Person doch.

Es mag sein, dass das Date ganz toll gelaufen ist, man über Gott und die Welt geredet hat und sich einer eigentlich fremden Person plötzlich ganz nahe fühlt. ABER, auch wenn du jemanden vertraust, gut Auto zu fahren, schnallst du dich trotzdem an, um den Sexualtherapeuten R. Burwell zu zitieren. Warum sollte es beim Sex anders sein?

via GIPHY

Warum sind Frauen verantwortlich für die Verhütung?

Als Alternativszenario zu dem oben Geschilderten, fragt der Typ erst gar nicht und geht einfach davon aus, dass es eh ok ist, ohne Kondom Sex zu haben. Bis ich dann im letzten Moment doch fragen muss, ob wir ein Kondom verwenden können und ich mich wieder wie die Spielverderberin fühle.

Warum passiert es so oft, dass Frauen die Verantwortung für die Verhütung tragen? 

Aus einer österreichischen Studie aus dem Jahre 2019 geht hervor, dass Frauen fast doppelt so häufig allein für die Verhütung verantwortlich sind, wie Männer. In einer Studie aus Kanada wurde gezeigt, dass es auch für die Verwendung eines Kondoms in dieselbe Richtung geht; wesentlich öfters fragen Frauen nach einem Kondom, als es Männer tun. Interessant ist, dass Frauen eher dazu tendieren, kondomlosen Sex zu haben, wenn sie potential für eine Beziehung sehen. Im starken Kontrast dazu neigen Männer eher zum Verzicht auf Safe Sex, wenn sie sich keine langfristige Beziehung mit der Partnerin vorstellen können.

Wie kann Mann es also richtig machen?

Einfach ohne Fragen ein Kondom holen und drüber ziehen. Oder eben die Partnerin nach einem fragen. Was gibt es denn Schöneres als dem Mann, den man mit ins Bett genommen hat, dabei zu zusehen, wie er sich verantwortungsbewusst für den nächsten Schritt vorbereitet? Meiner Meinung nach ist das wesentlich attraktiver, als eine frustrierende Diskussion.

via GIPHY

Titelbild Credits: Shutterstock

WARDA NETWORK GmbH