Spieletrends für das Smartphone oder Tablet 2020 (c) Titelbild Credits: Shutterstock

Spieletrends für das Smartphone oder Tablet 2020

Die mobilen Spiele befinden sich nach wie vor auf dem Vormarsch und ein Ende ist nicht in Sicht. Immer leistungsfähigere Geräte erlauben es den Software-Entwicklern, noch qualitativ hochwertigere Spiele herzustellen. Der entscheidende Grund für den Erfolg von mobilen Games steckt eigentlich bereits im Namen. Wir können die Spiele völlig ortsunabhängig und wann immer es unsere Zeit erlaubt spielen, da wir unser Smartphone meistens ohnehin mit uns führen.

Es gibt darüber hinaus keinen Spielebereich, der seinen Nutzern derart viele gratis Spiele anbietet. Beispielsweise können Sie Games von Novoline kostenlos spielen, aber auch einer der erfolgreichsten mobilen Spiele-Hits überhaupt, Pokemon Go, kann kostenlos gespielt werden. Vorteile wie diese sorgen dafür, dass der Markt der mobilen Spiele weiter wächst, bis 2024 wird beispielsweise ein jährliches Umsatzplus von 1 % vorausgesagt. Mobile Spiele gewinnen immer mehr an Einfluss und besitzen bereits einen gewaltigen Marktanteil. Grund genug für uns, uns auf dem Markt umzusehen und die Spieletrends für 2020 ausfindig zu machen.

1.Mikrotransaktionen und In-App-Käufe sind der Umsatzgarant

Bei den Spielern sind sie unbeliebt und manche sehen in ihnen nichts Geringeres als Irreführung der Spieler – die In-App-Käufe durch Mikrotransaktionen. Die Kritik bezieht sich dabei auf die Behauptung der Hersteller, das Spiel wäre gratis. Möchte man in der Welt der Online Games jedoch überleben, geht es nicht ohne die ein oder andere Abkürzung zu nehmen und die muss dann eben bezahlt werden. Schnell machte unter den Spielern der Begriff Pay-to-Win die Runde. Zur Wahrheit gehört jedoch auch, dass In-App-Käufe der Umsatzgarant überhaupt sind. Im Jahre 2015 wurden beispielsweise in Deutschland noch 295 Mio. € mit Mikrotransaktionen durch In-App-Käufe bei mobilen Spielen umgesetzt. Im Folgejahr stieg dieser Betrag bereits auf 392 Mio. €, das bedeutet ein Plus von fast 100 Mio. € und das nur in einem Jahr! Jetzt sollten die Gamer unter unseren Lesern stark sein, denn ein Trend für 2020 ist sicher. In-App-Käufe durch Mikrotransaktionen sind gekommen um zu bleiben und die Anzahl der Spiele auf dem mobilen Spielemarkt, die Mikrotransaktionen beinhalten werden eher zu- als abnehmen.

2.Product-Placement wird ein immer wichtigerer Inhalt von mobilen Spielen

Einige App-Betreiber sind bereits eifrig dabei, sich Werbepartner zu suchen und deren Produkte in ihre Spiele-App zu integrieren. Die Monetarisierung der Spielerdaten befindet sich jedoch noch in den Kinderschuhen in Deutschland. Die Rechtslage erlaubt grundsätzlich das Nutzen von Kundendaten zu Werbezwecken, solange diese anonymisiert wurden. Dies ist vor allem für App-Hersteller, deren Apps tatsächlich kostenlos sind eine interessante Einnahmequelle. Diese eingeblendeten Werbespots müssen für den Spieler aber nicht unbedingt immer nur lästig sein. Mit der richtigen Wahl des Werbepartners könnte man dem Spieler sogar bei der Lösung eines Problems helfen oder eine ohnehin bereits bestehende Partnerschaft durch das Sponsoring eines Teams bei einem Sportspiel hervorheben. Gerade weil sich potenziellen Werbepartnern in diesem Bereich noch viele ungenutzte Möglichkeiten ergeben, sind wir uns sicher, dass 2020 der Trend zu mehr Product-Placement in den Spielen noch weiter zunimmt.

1592569230 shutterstock 562750144

Credits: Shutterstock

3.Augmented Reality Spiele setzen sich durch

Augmented Reality Spiele ermöglichen es uns mit unseren Smartphones oder Tablets in eine andere virtuelle Realität eintauchen zu können, ohne zusätzliches Geld in VR-Brillen investieren zu müssen. Pokemon Go gab uns bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das Potenzial, das in diesen Spielen schlummert. Auf dem Bildschirm unserer mobilen Geräte wird uns eine andere, fremde und abenteuerliche Welt präsentiert, in der wir grenzenlose Möglichkeiten vorfinden unseren Träumen nachzujagen. Um ins Weltall zu fliegen, Drachen zu töten oder in die Rolle eines Zauberers zu schlüpfen, müssen wir nichts weiter tun, als eine App herunterladen und auf unseren Bildschirm sehen. Diese noch relativ neue Art der mobilen Spiele wird sich noch weiter auf dem deutschen Markt für mobile Spiele 2020 etablieren, da sind wir uns absolut sicher.

Titelbild Credits: Shutterstock

WARDA NETWORK GmbH